Juleica Schulung

 

P1180674

Jugendleitercard (JULEICA) – Schulung der Stadt Minden in Kooperation mit dem Freizeitmitarbeiterclub Minden (FMC) e.V.

Die JULEICA-Schulung der Stadt Minden und des FMC Minden e.V. ist eine Grundausbildung mit dessen Abschluss die Teilnehmer*innen die JULEICA erwerben können. Die JULEICA gilt als bundesweit anerkannte Qualifikation in der Anleitung von Kinder- und Jugendgruppen.

Wir als Bereich Jugendarbeit / Jugendschutz und der FMC verstehen diese Ausbildung und die daran anknüpfende ehrenamtliche Arbeit von Jugendlichen als großes kreatives Feld, in dem Erfahrungsräume geschaffen werden, die den Jugendlichen abseits von schulischen Erwartungen Möglichkeiten bieten, ihre Persönlichkeit zu entwickeln und an Selbstsicherheit und Teamfähigkeit zu gewinnen.

Folgende inhaltliche Aspekte werden an die Teilnehmenden vermittelt:

  • Pädagogische Grundkenntnisse
  • Konfliktlösungsstrategien
  • Rechtsfragen in der Kinder- und Jugendarbeit ( wie Aufsichtspflicht, Jugendschutz, Recht am Bild, Datenschutz, etc.)
  • Prävention sexualisierter Gewalt in Institutionen
  • Planung und Organisation von Gruppenangeboten
  • Teamarbeit
  • Anleitung und Moderation von Spielen, Aktionen und Seminar
  • Reflexion der eigenen Arbeit und des eigenen Verhaltens
  • Partizipation und Beteiligung von Kinder und Jugendlichen im Alltag und als Teil von Demokratiebildung
  • Antidiskriminierung und Vermittlung einer demokratischen Grundhaltung

Da die Teilnehmenden der städtischen JULEICA – Schulung sich meist im Alter zwischen 16 und 21 Jahren befinden, sehen wir diese nicht nur als zukünftige ehrenamtliche Mitarbeitende sondern auch als Zielgruppe in unserer Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Ihnen wollen wir neben den oben benannten inhaltlichen Themen, die sie dazu befähigen sollen Kindergruppen zu leiten, auch noch eine Vielzahl an weiteren persönlichen Kompetenzen vermitteln!

Diese wären:

  • Rollenklarheit (wer bin ich in diesem Zusammenhang, was sind meine Aufgaben)
  • Reflexion der eigenen Arbeit und der Aktionen im Team
  • Selbstsicherheit im Sprechen vor Gruppen
  • Moderation von Aktionen
  • Zielgerichtete Kommunikation
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsübernahme
  • Mut und Selbstvertrauen Neues zu probieren
  • Selbstständigkeit

Unter anderem durch diese JULEICA Schulung wollen wir ganz nach unserem gesetzlichen Auftrag jungen Menschen ein zur Förderung ihrer Entwicklung erforderliches Angebot zur Verfügung stellen. Dieses soll sie zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen. (vgl. §11 SGB VIII)

Die spätere ehrenamtliche Arbeit dieser Jugendlichen trägt dann auch noch dazu bei, dass die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Minden an den Interessen junger Menschen anknüpfen, da diese sie durch ihren ehrenamtlichen Einsatz mitgestalten und mitbestimmen.

Die Jugendlichen berichten nach dem Grundkurs oft, dass dieser für sie eine persönliche Bereicherung dargestellt und ihnen retrospektiv geholfen hat, sich weiterzuentwickeln und eigene Stärken kennenzulernen, die ihnen vorher nicht bewusst waren.

Struktur des Grundkurses

Zielgruppe:         Jugendliche ab 16 Jahren

Umfang:              mind. 30 Zeitstunden (entsprechend 40 Schulungseinheiten) plus Erste-Hilfe-Lehrgang und Teilnahme an Ferienspielen

Termine 2021

Kurs A

19.02. – 21.02.2021 + 12.03. – 14.03.2021 + 16.04. – 18.04.2021

(alle Wochenenden mit Übernachtung in der Bildungsstätte Himminghausen)

Kurs B

06./07.02.2021 + 27./28.02.2021 + 20./21.03.2021 + 17.04.2021

(alle Wochenenden ohne Übernachtung in Minden)

 

 

Für beide Kurse zusätzlich:

  • Spiel-, Bastel- und Kreativkurs
  • Einteilungstreffen
  • Erste-Hilfe-Kurs (auch für Führerschein nutzbar)

Teilnahmebetrag: 50,00 € (inkl. aller Kurstermine, Übernachtungen, Verpflegung, etc.)

Anmeldungen

Ab dem 5.12.2020 in allen städtischen Jugendhäusern möglich!

 

Informationen

www.kreativzentrum-annefrank.de/JULEICA oder telefonisch

(0571 / 880 152) im Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank